Rad- und Biketouren

Touren für Genuss und Freizeitradler ...

Forggenseerunde - erweiterbar am Bannwaldsee entlang

Info: ca. 31 km lang, komplett geteert, ca. 250 hm

Strecke:
Schwangau – Füssen – Osterreinen – Dietringen – Roßhaupten – Illasbergsee – Kniebis – Hergatsrieder See – Schwangau
Erweiterte Alternativroute ab Kniebis:  Berghof – Bayerniederhofen – Bannwaldsee – Schwangau

Anforderung: sehr leicht

Leichte Radtour mit einer längeren Steigung und wenigen Aufschwüngen auf Rad- und Wirtschaftswegen sowie wenig befahrene Nebenstrecken. In der Sommersaison ab 01.06. bis ca. Anfang Oktober kann die Radtour mit einer Schiffahrt der Städtischen Forggenseeschifffahrt kombiniert werden. Rund um den See finden Sie acht Haltestellen an denen Sie mit Ihrem Rad auf das Schiff umsteigen können. Fahrpläne erhalten Sie bei der Tourist Information.


Rund ums Dreiländereck - erweiterbar über Kniepaß

Info: ca. 25 km lang, überwiegend geteert, zwischen dem Übergang zu Österreich und Schluxen sowie Ulrichsbrücke und Ziegelwies Sand/Kies, ca. 270 hm

Strecke: Schwangau – Hohenschwangau – Alpsee – Fürstenstraße – Grenze – Schluxen – Pinswang – Weißhaus – Ziegelwies – Schwangau

Anforderung: sehr leicht / erweiterbar um Kniepaß: leicht

Am Alpsee entlang bis nach Schluxen, Tirol. Auf der schattigen Fürstenstraße befinden sich einige Ansteigungen, die Abfahrt nach Österreich ist nicht asphaltiert und verhältnismäßig steil. Die Tour kann ab Schluxen mit einer Fahrt über den Kniepaß nach Reutte um ca. 15 km verlängert werden (60 hm) mit Rückfahrt über Musau.


Tagestour zur Wieskirche

Info: ca. 55 km lang, überwiegend geteert, 500 m zwischen Resle und Wieskirche nur befestigt, ca. 250 hm

Strecke: Schwangau – Brunnen – Bannwaldsee – Buching – Halblech – Trauchgau – Oberreithen – Schober – Resle – Wieskirche 

Anforderung: leicht

Entlang der Romantischen Straße bis zum UNESCO-Weltkulturerbe,  dem Rokokojuwel „Wieskirche“. Den Großteil der Strecken (ca. 20 km) fahren Sie auf ruhigen ebenen Wegen, nur auf dem letzten Streckenabschnitt (ca. 9 km) ab der Trauchgauer Almstube befinden sich Anstiege. Zur Besichtigung der Kirche sollte unbedingt Zeit eingeplant werden. Die Rückfahrt erfolgt mit umgekehrter Streckenführung auf demselben Weg.


Um den Hopfensee

Info: ca. 23 km, überwiegend geteert, ca. 40 hm

Strecke:
Schwangau - Horn - Füssen Bootshafen - Hopfen am See - Füssen - Schwangau

Anforderung: leicht

In Schwangau über Horn und Allgäuer Überlandwerk zum Füssener Bootshafen. Die B16 queren, auf dem Radweg nach Hopfen am See, 300m nach Ortsende Hopfen links abbiegen und nach Reinertshof. Auf der OAL 2 ca. 400 m nach Süden fahren, dann weiter auf dem Feldweg links zur Gaststätte Wiesbauer, kurz auf dem Hopfenseeuferweg, dann rechts Richtung Füssener Ach, links abbiegen auf dem Radweg nach Hopfen/Füssen und zurück nach Schwangau.


Tipps für Mountainbiker

Mountainbiketour Bleckenau und Jägerhütte

Info: ca. 25 km lang, 50% der Strecke nicht geteert, ca. 620 hm

Strecke:
Schwangau – Hohenschwangau – Jugendsattel – Bleckenau – Jägerhütte

Anforderung: schwer

Nach der Ortsausfahrt Hohenschwangau fahren Sie nach 200 m rechts einen unbefestigen Weg bis zum Jugendsattel. Diesen überqueren Sie und folgen dem Wasserleitungsweg mit dem Wegweiser Richtung Säuling bis zur Berggaststätte Bleckenau. Folgen Sie der Beschilderung weiter bis zur Jägerhütte. Der Untergrund ist überwiegend ungeteert, auf den ca. 10 km bis zur Bleckenau legen Sie etwa 390 hm zurück und ca. weitere 200 hm auf der restlichen Strecke (ca. 3 km) bis zur Jägerhütte.


Mountainbiketour Kenzenhütte über den Wankerfleck

Info: ca. 55 km, etwa 20 km ungeteerte Wege, ca. 1000 hm

Strecke:
Schwangau – Hegratsriedder See – Halblech – Lobental – Lettenfelck – Leiterau –  Kenzenhütte (1285 m)

Anforderung: Sehr hohe Anforderung an Kondition und Fahrkönnen In Schwangau über Brunnen Richtung Hegratsrieder See. Nach Greith rechts abbiegen (nicht Forggensee-Radwanderweg!) Richtung Pfefferbichel und Buching. Nach dem Berghof die OAL 1 überqueren, links abbiegen und Richtung Halblech parallel zur B17 fahren. In Halblech vom Kenzen-Prakplatz beim Sägewerk rechts ins Halblechtal einbiegen. Weiter Richtung Kenzenhütte. Ca. 4 km nach dem Sägewerk vor der Reiselsbergerbrücke rechts auf den Forstweg „Lobental“ abbiegen (Fußweg zur Kenzenhütte). An der nächsten Kreuzung gerade aus Richtung Lettenfleck, Kenzenhütte, Tegelberg.

Am Wegedreieck über die Brücke Richtung Leiterau (nicht Richtung Kenzenhütte!) und weiter gerade aus Richtung Brandnerfleck, Tegelberg. Erst nach ca. 3 km links Richtung Bockstallsee, Wankerfleck, Kenzenhütte abbiegen. Nach dem Bockstallsee links über die Brücke Richtung Kenzenhütte. Die Rückfahrt kann über die Teerstraße nach Halblech erfolgen. Achtung: Auf der autofreien Straße verkehrt ein Pendelbus!


Tipps für Rennradler

Info: ca. 100 km lang, ca. 88 hm

Streckenführung:
Schwangau - Füssen - Ziegelqies - Pinswang - Reutte - Plansee - Ammersattel - Schloss Linderhof - Oberammergau - Unterammergau - Unternogg - Hausen - Schildschwaig - Schwarzenbach - Wieskirche - Resle - Schober - Unter-/Oberreithen - Trauchgau - Halblech - Buching - Bannwaldsee - Schwangau


Info: ca. 70 km lang, ca. 480 hm

Streckenführung:
Schwangau- Ziegelwies - Pinswang - Reutte - weißenbach - Gaichtpass - Grän - Pfronten - Vils - Ziegelwies - Füssen - Schwangau