Des Königs neue Kleider

Im vergangenen Dezember wurde im König Ludwig wieder fleißig gebaut, gestaltet, erneuert und viele Ideen umgesetzt! Am 21.12. kamen dann die ersten Gäste in den Genuss des neuen Frühstückbuffets und der neuen Königsstube!

Jetzt beginnt der Tag im König Ludwig mit einem neuen vielfältigen Frühstücksbuffet mit regionalen Spezialitäten. „Do it yourself“ – so lautet die Devise bei den frisch gepressten Säften aus Sellerie, Karotte, Apfel und jeglichen weiteren Gemüse- und Obstsorten. Diese können von den Gästen frisch gespresst werden und dabei darf der klassische, frisch gepresste Orangensaft nicht fehlen. An der tollen Berkel-Schneidemaschine kann jeder Gast seinen Frühstücksschinken nach Belieben dick oder hauchdünn schneiden. Mit Handantrieb und lackiert in sattem Schwarzton ist der Klassiker unter den Aufschnittmaschinen ein richtiger Hingucker am Buffet. Egal ob Omelett, Rührei oder Spiegelei - die Frühstückskarte liegt für jeden Gast bereit und alle Eierspeisen werden à la minute zubereitet und serviert. Marmeladen, Honigwaben, Brotaufstriche, Müslis, Körner, Saaten und natürlich auch Wurst, Käse, Lachs, Brotsorten und Brötchen komplettieren das Angebot. Die Liste der Leckereien mit vielen regionalen Produkten ließe sich unendlich fortführen. Auch die Frühstückszeit wurde bis 11 Uhr ausgedehnt – somit bleibt noch mehr Zeit zum Schlemmen.

Im Zuge der Erneuerung des Frühstücksbuffets, wurde auch eine neue Restaurantstube, die den Namen "Königsstube" trägt, angebaut. Der Stil: modern mit hellem Fichtenholz mit Kassettenvertäfelung und gekonnt platzierte, schwarze Lampen! Der geschickte Kontrast zwischen edlem Holz und modernem Lampendesign schafft eine tolle, stylische Wohlfühlatmosphäre, in der Abend für Abend jeder einzelne Gang auf der Zunge zergeht.

Das hätte bestimmt auch dem König gefallen…

Zurück