Winter in Schwangau

Endlich ist das Allgäu weiß! Jetzt ist alles möglich – sei es eine romantische Kutschfahrt, Schneeschuhwandern, (Nacht)Skifahren, Langlaufen und ausgedehnte Winterspaziergänge!

Unsere 3 Highlights für diesen Winter verraten wir hier:

Highlight 1  - Die Hirschfütterung

Für uns ist es schon Tradition, dass wir mit unseren Gästen an Weihnachten und kurz vor Silvester das einzigartige Naturschauspiel der Hirschfütterung in Schwangau/Brunnen besuchen. Über 150 Hirsche und zahlreiches Rotwild treten aus dem Wald an die vollen Futterkrippen. Nur für wenige Minuten öffnet - pünktlich um 15 Uhr - ein großes Tor am eingezäunten Waldrand. Ein gut begehbarer, kurzer Weg führt zur Futterstelle. Dann heißt es ganz leise sein und den Tieren zuschauen. Das muss man unbedingt erlebt haben! Und nicht vergessen:  die Fütterung ist je nach Härte des Winters unterschiedlich lange d.h. sie beginnt jedes Jahr am 25.12. kann aber auch in den darauffolgenden Wintermonaten schnell enden. Sobald die Schneedecke aufreißt, ziehen sich die Hirsche in die Berge zurück.

Highlight 2 – Langlauf rund ums König Ludwig

Mit einem abwechslungsreichen 47 km langen Loipennetz und unterschiedlichen Routen von einfach bis anspruchsvoll, genießt jeder Langläufer den wunderschönen Königswinkel. Und das Beste: unser Haus liegt direkt an der Loipe, so dass Sie ganz bequem einsteigen und loslaufen können! Eines der Loipen-Highlights ist bestimmt die 2 km lange, beleuchtete Neuschwanstein-Loipe unterhalb des Schloss Neuschwanstein. Diese liegt ganz in der Nähe der Tegelbergbahn und bietet nicht nur Anfängern eine einmalige Aussicht... Der Klassiker unter den Loipen ist die Schwangauer Rundloipe, die auf ihren 11km fast alle Schwangauer Ortsteile durchquert und immer freie Sicht auf die Berge bietet.

Highlight 3 – Rodelspaß und Hüttengaudi

Viele Berghütten sind gut zu Fuß auf geräumten Wegen erreichbar und bekommen durch die weiße Pracht ein ganz neues Flair. Zuerst geht’s gemütlich nach oben und eine Einkehr in der Bleckenau, Drehhütte, Ostlerhütte oder der Vilser Alm mit deftiger Brotzeit, Kässpatzen oder einem Glas Glühwein ist ein Muss! So bleibt ein Wintertag ein Erlebnis, an das man sich gerne und lange zurückerinnert. An manchen Hütten ist das Rodeln nach unten erlaubt. Dennoch gilt: Sicherheit geht vor! Deshalb vorab immer informieren, ob die Wege begehbar sind und ob gerodelt werden darf! Unser Tipp: die Buchenbergbahn! Mit dem Sessellift geht’s nach oben und mit dem Rodel auf der beleuchtet Naturbahn rasant wieder bergab.

Wir wünschen viel Vergnügen beim „Winter deluxe 2019“!

Go back